Geschäftsbedingungen

der Firma ’Flatout Technologies GmbH’, Maria Jacobi Gasse 1, Media Quarter Marx 3.2.1, A-1030 Wien

Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“)

 

1.      Allgemeines

Jegliche Lieferung und Leistung von „Flatout Technologies GmbH“, infolge „Flatout“ genannt, erfolgt ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen von dieser AGB gelten nur dann, wenn diese von Flatout ausdrücklich und schriftlich vor Vertragsabschluss bestätigt werden.

 

2.      Angebot und Vertragsabschluss

Die Bestellung eines Kunden stellt ein Angebot dar. Ein Vertrag kommt mit Versendung der Ware zustande. Wenn die Bestellung in mehr als einem Paket versendet wird, kommt bezüglich jeder Versandbestätigung ein separater Kaufvertrag zustande.

Eine Bestellung ist nur möglich, wenn alle im Bestellformular als Pflichtfelder bezeichneten Felder ausgefüllt sind. Fehlen Angaben oder kann Flatout der Bestellung aus sonstigen Gründen nicht nachkommen, erhält der Kunde eine Fehlermeldung. Vor dem endgültigen Abschicken der Bestellung erhält der Kunde die Möglichkeit seine Bestellung zu korrigieren. Unterstützende Detailinformationen erhält der Kunde direkt im Zuge des Bestellvorganges.

Sobald der Bestellvorgang abgeschlossen ist, wird der Kunde darüber durch ein Infofenster, sowie über die von ihm bekannt gegebene E-Mail Adresse, benachrichtigt.

Sollte Flatout der Bestellung des Kunden aus diversen Gründen nicht nachkommen können, wird der Kunde darüber per E-Mail verständigt.

 

3.      Preise

Alle Preise verstehen sich inklusive aller Steuern, einschließlich Umsatzsteuer und Abgaben. Unsere Verkaufspreise enthalten nicht die Kosten für Zustellung, Montage oder Aufstellung.

Trotz größter Bemühungen kann eine kleine Anzahl der angebotenen Produkte mit falschem Preis ausgezeichnet sein. Flatout überprüft die Preise vor Versand der Ware. Wenn der falsch ausgezeichnete Preis niedriger ist als der korrekte Preis, wird Flatout den niedrigeren Betrag berechnen und die Ware zusenden. Wenn der falsch ausgezeichnete Preis höher ist als der korrekte Preis, wird der Kunde von Flatout kontaktiert, um zu erfragen, ob der Kunde das Produkt zum korrekten Preis kaufen oder die Bestellung stornieren möchte.

 

4.      Zahlungsbedingungen

Für den rechtzeitigen Versand der Ware ist das Datum des Zahlungseingangs auf dem Konto von Flatout maßgeblich. Die Bankdaten lauten wie folgt:

Inhaber: Flatout Technologies GmbH
IBAN: AT433200000011697315
BIC: RLNWATWW
Bankname: Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien

Ist keine andere Zahlungsart vereinbart, verpflichtet sich der Kunde zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bei Vertragsabschluss. Die Lieferung der Ware erfolgt erst nach Zahlungseingang.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Flatout. Im Falle des Zahlungsverzuges des Kunden ist Flatout berechtigt, seine Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend zu machen. Es wird vereinbart, dass in der Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts kein Rücktritt vom Vertrag liegt, außer Flatout erklärt den Rücktritt vom Vertrag ausdrücklich.

Flatout ist berechtigt, nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten. Ein bereits überwiesener Kaufpreis wird abzüglich der Flatout entstandenen Kosten rücküberwiesen.

 

5.      Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritte, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Unsere Anschrift und Kontaktinformationen:

Flatout Technologies GmbH
Maria Jacobi Gasse 1,
Media Quarter Marx 3.2., 1. Stock
A-1030 Wien
Email: support@flatout-technologies.com

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzliche Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigere Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transkation eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welcher der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Rücksende-Adresse:
Flatout Technologies GmbH
Maria Jacobi Gasse 1,
Media Quarter Marx 3.2., 1. Stock
A-1030 Wien

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen wenn dieser Wertverlust auf einen zur Überprüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Vereinbarung über die Kostentragung der Rücksendung:

Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

In diesem Fall erhalten Sie von uns per eMail einen Retourezettel. Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben das Dokument selbst auszudrucken teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit. Wir senden Ihnen den RMA Schein ausgedruckt per Briefpost zu.

Um eine Erstattung des Kaufpreises bzw. den Umtausch von Ware zu beschleunigen ist es absolut notwendig, dass der Versand ausschliesslich an unser Lager in XYZ erfolgt und der ausgedruckte Retourenschein dem Paket beiligt. Sonst können wir Ihre Rücksendung nicht bearbeiten. Bitte heben Sie unbedingt Ihren Einlieferungsschein auf, nur so ist Ihre Rücksendung versichert und nachvollziehbar.

 

6.      Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Bei Firmenkunden wird die Gewährleistung auf 1 Jahr beschränkt.

 

7.      Haftungsausschluss

Bei Verwendung der gelieferten oder reparierten Waren sind die Einbau-, Bedien- und sonstigen technischen Vorschriften und Hinweise genau zu beachten. Flatout übernimmt insbesondere keine Haftung für Schäden jeglicher Art, die aufgrund Überlastung oder unsachgemäßer Behandlung, Bedienung, Installation, Einbau oder dergleichen, entstehen.

Eine Haftung oder Gewähr für die Kompatibilität mit anderen Produkten oder Systemen oder für einen bestimmten Verwendungszweck ist ausgeschlossen.

Bei Verletzung eventueller Warn- und Aufklärungspflichten beschränkt sich die Haftung von Flatout auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Schadenersatzansprüche in Fällen leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden oder Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen sowie Produkthaftungsansprüche.

 

8.      Newsletter

Der Kunde stimmt dem Erhalt von Nachrichten Flatouts über Produkte, aktuelle Angebote und sonstige unternehmensbezogene Informationen mittels Werbe-E-Mail, insbes. Newsletter, zu.

Der Kunde kann den Erhalt des Newsletters jederzeit abmelden. Dazu ist ein Klick auf den entsprechenden Link am Ende des Newsletters ausreichend. Mittels E-Mail an support@flatout-technologies.com kann ebenfalls die Zustimmung zum Erhalt des Newsletters widerrufen werden.

 

9.      Geltendes Recht

Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Wien.

Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

Stand der AGB: Juni 2017

Zahlungsoptionen

 

Aus den folgende Zahlungsoptionen kannst du beim Kauf unserer Produkte im Webshop wählen:

Kreditkarte

Wir akzeptieren Kreditkarten der folgenden Unternehmen:

PayPal

Du kannst bequem mit deinem PayPal Konto bezahlen.
Hast du noch keinen PayPal Account? Melde dich hier bei PayPal an.

Vorabüberweisung

Überweise direkt an unsere Bankverbindung. Bitte beachte, dass deine Bestellung erst nach dem Geldeingang auf unserem Konto versandt wird.

Unsere Bankverbindung lautet:
Empfänger: Flatout Technologies GmbH
IBAN: AT462011183745047500
BIC: GIBAATWWXXX
Name der Bank: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG

Bitte gib bei jeder Überweisung die Rechnungsnummer als Zahlungsreferenz an.

Versand

 

1.      Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt innerhalb der bei den Artikelinformationen angegebenen Lieferzeiten. Die angegebenen Lieferzeiten sind unverbindlich, soweit die Verbindlichkeit nicht ausdrücklich zugesichert wurde.

Alle Produkte werden aus unseren Lagern in Deutschland und Österreich versendet.

Der Gefahrenübergang erfolgt mit der Übergabe an den Versender.

Als Beförderer wird standardmäßig der Kurierdienst DPD verwendet.

 

2.      Versandkosten

Die Versandkosten beziehen sich auf Land und Bestellwert:

Land Kosten
AT X € bis zu einem Bestellwert von X €

X € ab einem Bestellwert von X €

Ab X € Bestellwert versandkostenfrei

DE X € bis zu einem Bestellwert von X €

X € ab einem Bestellwert von X €

Ab X € Bestellwert versandkostenfrei

 

Nach dem Versand wird Ihnen umgehend eine Versandbestätigung und die Rechnung zu Ihrer Bestellung per Email versandt. Sollten Sie eine Rechnung in Papierform benötigen, kontaktieren Sie uns bitte per Email unter support@flatstore.com

Rücknahme

 

Wenn Sie ein defektes Produkt erhalten oder Sie (als Verbraucher) von Ihrem Rücktrittsrecht innerhalb der ersten 2 Wochen nach Erhalt Ihrer Bestellung Gebrauch machen wollen so veranlassen Sie die Rückgabe bitte in der Bestellhistorie Ihres Kundenkontos. Sollten Sie als Gast bestellt haben, schicken Sie uns bitte ein Email an support@flatstore.com

Wenn ein Produkt innerhalb der Herstellergarantie kaputt geht, helfen wir Ihnen gerne bei der Abwicklung. Bitte schicken Sie uns hierzu ein Email an support@flatstore.com

Vereinbarung über die Kostentragung: Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

In diesem Fall erhalten Sie von uns per eMail einen Retourezettel. Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben das Dokument selbst auszudrucken teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit. Wir senden Ihnen den RMA Schein ausgedruckt per Briefpost zu.

Um eine Erstattung des Kaufpreises bzw. den Umtausch von Ware zu beschleunigen ist es absolut notwendig, dass der Versand ausschliesslich an unser Lager in XYZ erfolgt und der ausgedruckte Retourenschein dem Paket beiligt. Sonst können wir Ihre Rücksendung nicht bearbeiten. Bitte heben Sie unbedingt Ihren Einlieferungsschein auf, nur so ist Ihre Rücksendung versichert und nachvollziehbar.

Datenschutzerklärung

 

1.      Allgemeines

Der Kunde erkennt an, dass die Verwendung seiner Daten, die im Zuge seiner Bestellung bekannt gemacht wurden, sowie seine IP Adresse, für Zwecke der Auftragsabwicklung, Buchhaltung, Marketing und der Kundenevidenz von Flatout gespeichert und verarbeitet werden. Die Kundendaten werden von Flatout zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften und zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs benötigt und verwendet.

Diese Datenschutzbestimmungen gelten lediglich auf den Webseiten von Flatout. Sollten Sie Links von unseren Webseiten auf andere, nicht von Flatout betriebene Webseiten, führen, informieren Sie sich bitte dort über den Umgang mit Ihren Daten.

Kundendaten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer dies ist für die Vertragsabwicklung unbedingt erforderlich.

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Kundendaten, sowie zur Auskunft, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten, wenden Sie sich bitte an support@flatstore.com.

Die Vertragspartner von Flatout sind über deren Datenschutzbestimmungen instruiert und Flatout diesbezüglich verpflichtet.

Die Mitarbeiter von Flatout unterliegen den Geheimhaltungspflichten des Datenschutzgesetzes. Auch die bloße Tatsache eines Nachrichtenaustausches unterliegt der Geheimhaltungspflicht. Routing- und Domaininformationen müssen und dürfen weitergegeben werden.

 

2.      Verwendung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

 

3.      Verwendung von Cookies

Zur Optimierung unseres Internetauftritts setzen wir Cookies ein. Es handelt sich dabei um kleine Textdateien, die im Arbeitsspeicher Ihres Computers gespeichert werden. Diese Cookies werden nach dem Schließen des Browsers wieder gelöscht. Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner (Langzeit-Cookies) und erkennen ihn beim nächsten Besuch wieder. Dadurch können wir Ihnen einen besseren Zugang auf unsere Seite ermöglichen.

Das Speichern von Cookies können Sie verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „Cookies blockieren“ wählen. Dies kann aber eine Funktionseinschränkung unserer Angebote zur Folge haben.

 

Stand der Datenschutzerklärung: Juni 2017

Smart Home Nutzungsbedingungen

 

1.      Geltungsbereich, Änderungsbefugnis

Für die Geschäftsbeziehung hinsichtlich der Nutzung des FLATOUT-SmartHome-Service wie in Ziff. 2 näher beschrieben zwischen Flatout Technologies GmbH, Maria Jacobi Gasse 1, Media Quarter Marx 3.2, 1. Stock, 1030 Wien, Österreich (nachfolgend FLATOUT genannt) und dem Kunden gelten ausschließlich diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen (nachfolgend „SH-ANB“) in der zum Zeitpunkt ihrer Akzeptierung durch den Kunden jeweils gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn FLATOUT stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

FLATOUT ist berechtigt, den Inhalt dieser SH-ANB mit Zustimmung des Kunden zu ändern, soweit hierdurch wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses nicht berührt werden und die Änderung zur Anpassung an Entwicklungen nötig ist, die bei Abschluss des Vertrages zwischen FLATOUT und dem Kunden noch nicht absehbar waren oder die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen von FLATOUT für den Kunden zumutbar ist. Die Änderungsmitteilung wird per Email an die von dem Kunden angegebene Email-Adresse versendet. Die Zustimmung des Kunden zu der Änderung des Vertrages gilt als erteilt, wenn der Kunde nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich oder per Email Widerspruch gegen die Änderung erhebt. Macht der Kunde von seinem Widerspruchsrecht Gebrauch, kann FLATOUT den Vertrag ordentlich kündigen oder zu den bisherigen Bedingungen fortsetzten.

 

2.      Vertragsgegenstand, Leistungspflichten

FLATOUT bietet ein IP-basiertes System an, das Daten von zuhause installierten Sensoren und Aktoren übermittelt. Hierzu betreibt FLATOUT eine Plattform zur Speicherung, Verarbeitung und Auswertung von Daten bzw. lässt eine solche Plattform von Dritten betreiben (nachfolgend „FLATOUT-SmartHome-Service“). Über das Internet ist die FLATOUT-SmartHome-Service mit einer FLATOUT-Zentrale und daran angeschlossenen Sensoren und Aktoren verbunden, welche von dem Kunden gesondert erworben werden müssen und die in seinem Haushalt aufzustellen sind. Auf Wunsch und Veranlassung des Kunden kann die FLATOUT-SmartHome-Service über das Internet mit einem Anzeigegerät des Kunden (PC, Laptop, Smartphone, Tablet o.Ä.) verbunden werden, um so Sensorzustände anzuzeigen, Warnungen und Alarme zu signalisieren und Aktionen auszulösen. Die FLATOUT-SmartHome-Service nimmt die von der FLATOUT-Zentrale des Kunden übersendeten Daten von Sensoren, Fühlern, Messgeräten etc. (nachfolgend „Messdaten 1“) entgegen, speichert diese zwischen, wertet sie nach Maßgabe besonderer Algorithmen (z.B. statistische Verfahren, Data Mining, etc.) aus, verarbeitet sie, speichert die Ergebnisse und stellt diese zur Weiterverarbeitung an den Kunden oder an Dritte zur Verfügung (nachfolgend „Messdaten 2“). Die eingesetzten Algorithmen ermöglichen es, „normale“ Messdatenverläufe zu erkennen und Anomalien zu identifizieren und zu behandeln. Die Übermittlung der Daten an den Kunden oder an Dritte kann zu dem Zweck erfolgen, Befehle an die von dem Kunden an seine FLATOUT-Basisstation angeschlossenen Aktoren, Steuerungseinheiten, Signalgeber etc. zu senden. Die FLATOUT-SmartHome-Service kann darüber hinaus auch mit Datenverarbeitungsanlagen Dritter verbunden sein, deren Dienstleistungen der Kunde aufgrund gesonderter Verträge in Anspruch nimmt und die mit diesen Drittanlagen personenbezogene Daten des Kunden sowie Daten von Sensoren, Fühlern, Messgeräten etc. entgegennimmt, speichert, nach Maßgabe besonderer Algorithmen auswertet, verarbeitet und die Ergebnisse speichert.

Vertragsgegenstand ist lediglich die Bereitstellung und der Betrieb der FLATOUT-SmartHome-Service durch FLATOUT auf Basis dieser SH-ANB. FLATOUT stellt ausdrücklich klar, dass im Rahmen der Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service durch den Kunden ein Erfolg von FLATOUT nicht geschuldet ist.

Nicht im Angebot der FLATOUT auf Bereitstellung und Betrieb der FLATOUT-SmartHome-Service und damit nicht Vertragsgegenstand dieser SH-ANB sind ausdrücklich, jedoch nicht ausschließlich:

  • die zur Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service eventuell erforderliche Hardware wie z.B. FLATOUT-Zentrale, FLATOUT-Sensoren, Computer, Telefon-Anschluss, Modem, internetfähiges Mobiltelefon etc. sowie die zum Betrieb dieser Hardware erforderlichen Software
  • Internetzugang
  • Bereitstellung und Aufrechterhaltung einer Internetverbindung
  • Stromversorgung
  • Fehlerfreiheit der Arbeiten der Sensoren (inkl. jedoch nicht ausschließlich das Sammeln/Generieren und Versenden von Daten)
  • Fehlerfreiheit der Übertragung von Daten in die FLATOUT-SmartHome-Service
  • Fehlerfreiheit der Rückübertragung der in der FLATOUT-SmartHome-Service verarbeiteten Daten bzw. komprimierten Datensätze an den Kunden
  • von Dritten übertragener Inhalt inkl. dessen Fehlerfreiheit (z.B. Software frei von Viren).

Die technische Ausgestaltung der FLATOUT-SmartHome-Service sowie die Auswahl der technischen Mittel bei der Bereitstellung und dem Betrieb der FLATOUT-SmartHome-Service obliegt allein FLATOUT. Der Kunde kann technische Änderungen hinsichtlich dem Betrieb oder der Bereitstellung der FLATOUT-SmartHome-Service nicht verlangen. FLATOUT ist berechtigt, die eingesetzten Mittel und Techniken nach eigenem Ermessen zu verändern, zu ergänzen oder zu wechseln. Sofern hierfür Mitwirkungshandlungen des Kunden erforderlich sind ist dieser zur Vornahme derselben verpflichtet, es sei denn dies wäre für ihn nicht zumutbar.

FLATOUT weist den Kunden darauf hin, dass der Betrieb, die Bereitstellung und die Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service Einflüssen unterliegen kann, die nicht im Verantwortungsbereich von FLATOUT stehen und auf welche FLATOUT selbst keinen Einfluss hat. FLATOUT übernimmt keine Garantie für Störungen, Einschränkungen oder Unterbrechungen bei Betrieb, Bereitstellung und Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service, welche durch solche Einflüsse entstehen.

FLATOUT weist den Kunden darauf hin, dass die Übertragung, Auswertung und Rückübersendung von Daten in die FLATOUT-SmartHome-Service und damit die Cloud-Nutzung an sich unter anderem nur bei einer ununterbrochenen Stromversorgung (z.B. der Basisstaion, Sensoren, Computer, internetfähigem Mobiltelefon, etc.) und Internetverbindung möglich ist.

Soweit es FLATOUT für nötig erachtet, z.B. um einen ordnungsgemäßen oder verbesserten Betrieb der FLATOUT-SmartHome-Service zu ermöglichen, ist FLATOUT dazu berechtigt die Bereitstellung und/oder den Betrieb der FLATOUT-SmartHome-Service vorübergehend ganz oder teilweise einzustellen. Der Kunde wird von seiner Zahlungsverpflichtung gemäß Ziffer 5 dieser SH-ANB nur frei, sofern diese Einstellung länger als 24 Stunden dauert.

FLATOUT gewährleistet eine Erreichbarkeit der FLATOUT-SmartHome-Service von 97,5% im Jahresmittel. Davon ausgenommen sind Zeiten, in denen der Server, auf welchem die FLATOUT-SmartHome-Service betrieben wird, aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von FLATOUT liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter, etc.) über das Internet nicht zu erreichen ist. Darüber hinaus sind davon Wartungsfenster von zweimal monatlich jeweils bis zu drei Stunden ausgenommen. FLATOUT ist berechtigt, die Zeiten dieser Wartungsfenster nach eigenem Ermessen festzulegen.

FLATOUT ist berechtigt, den Zugang des Kunden zur FLATOUT-SmartHome-Service zu beschränken oder auszuschließen, sofern dies notwendig ist um die Sicherheit des Betriebes der FLATOUT-SmartHome-Service zu gewährleisten und/oder Störungen der FLATOUT-SmartHome-Service, der Software oder gespeicherter Daten auszuschließen und/oder der Datenschutz dies erfordert.

Sofern FLATOUT mit einer Leistungsverpflichtung in Verzug gerät eröffnet dies für den Kunden nur dann ein Rücktrittsrecht, wenn er FLATOUT eine angemessene Nachfrist zur Erfüllung der Leistung gesetzt hat und diese ergebnislos verstrichen ist. Die Nachfristsetzung kann in schriftlicher Form an Flatout Technologies GmbH, Maria Jacobi Gasse 1, Media Quarter Marx 3.2, 1. Stock, 1030 Wien, Österreich, oder per Email an support@flatout-technologies.comgerichtet werden.

Sofern FLATOUT im Rahmen der Bereitstellung und Betriebes der FLATOUT-SmartHome-Service dem Kunden kostenlos zusätzliche Leistungen zur Verfügung stellt, handelt es sich dabei um freiwillige Leistungen von FLATOUT, welche nicht Vertragsbestandteil sind und auf welche der Kunde selbst bei längerfristiger Nutzung keinen Rechtsanspruch hat. FLATOUT ist daher berechtigt, solche Leistungen jederzeit zu ändern oder ihr Angebot einzustellen. Sind mit dem Kunden ausdrücklich anderweitige Regelungen getroffen, so gehen diese ausdrücklich vereinbarten Regelungen vor.

FLATOUT kann sich bei der Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen zuverlässiger und qualifizierter Dritter bedienen. Der Einsatz eines Dritten entbindet FLATOUT jedoch nicht von ihren vertragsgemäßen Verpflichtungen.

FLATOUT ist berechtigt, ihre Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag auf einen oder mehrere Dritte zu übertragen, sofern diese zur Übernahem der Rechte und Pflichten qualifiziert sind. Eine solche Übertragung von Rechten und Pflichten durch einen oder mehrere Dritte führt nicht zu einem außerordentlichen Kündigungsrecht des Kunden.

FLATOUT übernimmt keine Garantie für die Sicherheit bei der Herstellung der Verbindung zum Internet und bei der Übertragung der Daten in die FLATOUT-SmartHome-Service bzw. von der FLATOUT-SmartHome-Service an den Kunden oder Dritten. Die Übertragung der Daten erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden.

FLATOUT weist darauf hin, dass Gebühren, welche von Dritten aufgrund einer in Anspruch genommenen Leistung des Kunden wie zum Beispiel jedoch nicht ausschließlich für die Nutzung des Internet- oder des Telefonanschlusses des Kunden, für Einsätze von Einsatzkräften (z.B. Polizei, Feuerwehr) etc. erhoben werden, zu Lasten des Kunden gehen und von der Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service und den hierfür erhobenen Entgelten nicht umfasst sind.

 

3.      Vertragsschluss, Vertragslaufzeit, Vertragsbeendigung

Der Kunde gibt ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Nutzung der nach Maßgabe der SH-ANB von FLATOUT bereitgestellten und betriebenen FLATOUT-SmartHome-Service ab, indem der Kunde diese SH-ANB akzeptiert und durch Registrierung der Zentrale über die App einen Zugang zur FLATOUT-SmartHome-Service beantragt. FLATOUT kann diesen Antrag des Kunden durch die Akzeptierung seiner Anmeldung in der FLATOUT-SmartHome-Service annehmen. Eine Pflicht zur Annahme des Angebots des Kunden besteht für FLATOUT nicht. Der Vertrag kommt erst durch die Annahme des Angebotes des Kunden durch FLATOUT zustande.

Die Leistungen können von FLATOUT kostenlos oder entgeltpflichtig angeboten werden.

Soweit für die Leistungserbringung durch FLATOUT kein Entgelt zwischen FLATOUT und dem Kunden vereinbart ist, ist die Laufzeit des Vertrages unbestimmt. Jeder Vertragspartner ist berechtigt, den Vertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von vierzehn Tagen zu kündigen. Sind mit dem Kunden ausdrücklich anderweitige Regelungen getroffen, so gehen diese ausdrücklich vereinbarten Regelungen vor.

Sofern für die Leistungserbringung durch FLATOUT die Zahlung eines Entgelts mit dem Kunden vereinbart ist, hat der Vertrag eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Er verlängert sich jeweils um drei Monate wenn er nicht mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Mindestvertragslaufzeit bzw. des jeweiligen Verlängerungszeitraumes gekündigt wird. Sind mit dem Kunden ausdrücklich anderweitige Regelungen getroffen, so gehen diese ausdrücklich vereinbarten Regelungen vor.

Sofern für die Leistungserbringung durch FLATOUT die Zahlung eines Entgelts mit dem Kunden vereinbart und der Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen ist, kann das Vertragsverhältnis ohne Angabe von Gründen von jedem Vertragspartner mit einer Frist von drei Monate zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Sind mit dem Kunden ausdrücklich anderweitige Regelungen getroffen, so gehen diese ausdrücklich vereinbarten Regelungen vor.

Wird der Vertrag zu einem Zeitpunkt geschlossen, in welchem FLATOUT die Leistung unentgeltlich erbringt und wird mit dem Kunden zu einem späteren Zeitpunkt die Erbringung der Leistung gegen Entgelt vereinbart, so kann dieser Vertrag, sofern die Leistung zum Zeitpunkt der Kündigung entgeltlich erbracht wird, nach Maßgabe der Ziffer 3.4 gekündigt werden. Sind mit dem Kunden ausdrücklich anderweitige Regelungen getroffen, so gehen diese ausdrücklich vereinbarten Regelungen vor.

Ein außerordentliches Kündigungsrecht für diesen Vertrag besteht nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes. Ein wichtiger Grund liegt für FLATOUT insbesondere, jedoch nicht ausschließlich dann vor,

  • wenn der Kunde Leistungen missbräuchlich in Anspruch genommen hat,
  • wenn der Kunde schuldhaft gegen eine der in den Ziffern 7.1, 7.2, 7.3, 7.6 und 7.9. geregelten Pflichten verstößt
  • wenn der Kunde bei der Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service Rechte Dritter verletzt oder eine solche Rechtsverletzung von einem Dritten glaubhaft gemacht wurde
  • wenn von Dritten gegenüber FLATOUT Ansprüche wegen tatsächlicher oder behaupteter Rechtsverletzungen geltend gemacht werden
  • wenn der Kunde mit der Zahlung der Entgelte mit einem Betrag in Höhe von zwei monatlichen Basisentgelten in Verzug gerät.

Erfolgt die Kündigung des Vertrages durch FLATOUT aus wichtigem Grund so ist FLATOUT berechtigt, die Zugangsberechtigung des Kunden zur FLATOUT-SmartHome-Service mit sofortiger Wirkung zu sperren.

Ist für die Leistung von FLATOUT ein Entgelt vertraglich vereinbart und erfolgt die Kündigung dieses Vertrages durch FLATOUT aus wichtigem Grund, so ist FLATOUT berechtigt, 50 % der Summe, welche der Kunde bei zeitgleich erfolgender fristgerechter Kündigung bis zur fristgerechten Beendigung des Vertrages zu zahlen verpflichtet gewesen wäre, zu verlangen, es sei denn der Kunde weist nach, dass FLATOUT kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

Die Kündigung kann in schriftlicher Form oder per Email erfolgen. Sie ist zu richten an: Flatout Technologies GmbH, Maria Jacobi Gasse 1, Media Quarter Marx 3.2, 1. Stock, 1030 Wien, Österreich, oder support@flatout-technologies.com.

 

4.      Preise, Abrechnung und Zahlungsbedingungen

Die Bereitstellung und der Betrieb der FLATOUT-SmartHome-Service werden von FLATOUT derzeit kostenlos angeboten.

FLATOUT behält sich vor, zu einem späteren Zeitpunkt ein dann von FLATOUT nach billigem Ermessen noch festzusetzendes nutzungsunabhängiges Basisentgelt für die Bereitstellung und den Betrieb der FLATOUT-SmartHome-Service zu erheben. Die Höhe eines solchen Basisentgelts sowie die Fälligkeit desselben wird dem Kunden nach Festsetzung durch FLATOUT per Email an die von dem Kunden angegebene Email-Adresse mitgeteilt. Eine kostenpflichtige Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Kunden. Die Regelungen der Ziffern 5.3 – 5.8 gelten erst ab dem Zeitpunkt, in welchem FLATOUT die Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service nur noch kostenpflichtig anbietet und der Kunde der kostenpflichtigen Nutzung zugestimmt hat.

Zuzüglich zu dem Entgelt ist Mehrwertsteuer in Höhe des zum Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Mehrwertsteuersatzes zu zahlen.

FLATOUT ist berechtigt, das Basisentgelt maximal einmal pro Kalenderhalbjahr anzupassen. Die Anpassungsmitteilung wird per Email an die von dem Kunden angegebene Email-Adresse versendet. Eine Preisanpassung bedarf der Zustimmung des Kunden. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Kunde der Preisanpassung nicht binnen 4 Wochen nach Zugang der Anpassungsmitteilung schriftlich oder per Email widerspricht.

Die Abrechnung erfolgt monatlich. Der erste Abrechnungsmonat beginnt an dem Tag, zu welchem FLATOUT die Leistung nur noch kostenpflichtig erbringt und endet mit dem letzten Tag dieses Monates. Erfolgt der Vertragsschluss erst nachdem FLATOUT die Leistung nur noch kostenpflichtig anbietet, so beginnt der erste Abrechnungsmonat am Tage des Vertragsschlusses. Die darauffolgenden Abrechnungsmonate beginnen am ersten Tag und enden am letzten Tag des jeweiligen Monats. Beginnt oder endet eine Abrechnungsperiode nicht am 1. bzw. 31. eines Kalendermonats, so erfolgt eine anteilige Berechnung des Basisentgelts.

Der Kunde erhält von FLATOUT eine elektronische Rechnung per Email oder durch Bekanntgabe in seinem persönlichen Kundenkonto. Eine elektronische Rechnung ist eine Rechnung, die in einem elektronischen Format ausgestellt und empfangen wird. Der Kunde stimmt der elektronischen Rechnungsübermittlung zu. Verlangt der Kunde eine Versendung der Rechnung auf dem Postwege, so ist FLATOUT berechtigt, Bearbeitungsgebühren und Portokosten pro Rechnung gemäß der jeweils aktuellen Preisliste zu verlangen, welche der Kunde in seinem Kundenkonto unter der Rubrik „Mein Konto“ einsehen kann. Hat der Kunde keine oder keine gültige Email-Adresse angegeben, so wird FLATOUT die Rechnung an den Kunden auf dem Postwege versenden und die vorbezeichneten Gebühren und Kosten in Rechnung stellen.

Gerät der Kunde mit der Zahlung in Verzug, so ist FLATOUT berechtigt, den Zugang des Kunden zur FLATOUT-SmartHome-Service sofort zu sperren. Der Kunde bleibt in diesem Fall verpflichtet, die monatlichen Entgelte weiter zu bezahlen.

Rückzahlungsansprüche des Kunden werden seinem Rechnungskonto gutgeschrieben und mit der nächsten fälligen Forderung von FLATOUT verrechnet, sofern der Kunde keine andere Weisung erteilt.

Der Kunde zahlt alle durch die Nutzung seiner Zugangskennung entstehenden Kosten, soweit er nicht den Nachweis führt, dass er für bestimmte Kosten nicht verantwortlich ist.

Gegen Forderungen von FLATOUT kann der Kunde nur mit unwidersprochenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen.

 

5.      Rechte an Software

Der Kunde erhält von FLATOUT ein zeitlich auf die Vertragsdauer befristetes, nicht ausschließliches Recht zur Nutzung der von FLATOUT angebotenen und für den Zugang zur FLATOUT-SmartHome-Service und zum Auswertungssystem notwendigen Software (Lizenz). Er ist nicht berechtigt, sein Nutzungsrecht zu vermieten, zu verleasen oder Unterlizenzen zu vergeben. Der Kunde ist nicht berechtigt, diese Software zu vervielfältigen, veröffentlichen, verbreiten, vertreiben, vermieten, zu ändern, zu übersetzen oder in einer anderen Weise zu bearbeiten. Reverse Engineering, Disassemblierung und Dekompilierung der Software dürfen weder selbst vorgenommen noch veranlasst werden. Die Veränderung oder Entfernung von Urheberrechtsvermerken von FLATOUT ist nicht gestattet. FLATOUT behält sich alle gewerblichen Schutzrechte und Urheberrechte vor.

Die von FLATOUT angebotenen und für den Zugang zur FLATOUT-SmartHome-Service und zum Auswertungssystem notwendigen Software kann Open-Source-Software enthalten. Rechte, die dem Kunden aufgrund der jeweiligen Open-Source-Software-Lizenzbedingungen zustehen, bleiben unberührt.

 

6.      Pflichten des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet, bei der Nutzung der Leistungen von FLATOUT stets alle geltenden Gesetzen einzuhalten und Rechte Dritter zu wahren. Es ist dem Kunden insbesondere nicht gestattet, die FLATOUT-SmartHome-Service mit dem Ziel einer verdeckten Überwachung Dritter oder der Verarbeitung rechtswidriger oder rechtswidrig erlangter Inhalte zu nutzen.

Der Kunde garantiert, dass die Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service keine Rechte Dritter verletzt.

Der Kunde verpflichtet sich, alle Personen, deren Daten über die in den Räumen des Kunden angebrachten Sensoren erfasst werden über die Sammlung, Erfassung, Verarbeitung und Speicherung dieser Daten zu informieren und das Einverständnis dieser Personen (nachfolgend „Einverstandene Dritte“) zur Sammlung, Erfassung, Verarbeitung und Speicherung dieser Daten einzuholen. Der Kunde verpflichtet sich, die FLATOUT-SmartHome-Service nicht mehr zu nutzen falls die Gefahr besteht, dass darin Daten verarbeitet werden könnten, die nicht personenbezogene Daten des Nutzers oder Daten von Einverstandenen Dritten sind. Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde, auf Verlangen von FLATOUT, einen Nachweis über das Vorliegen des Einverständnisses der „Einverstandenen Dritten“ vorzulegen.

Der Kunde verpflichtet sich, FLATOUT die zur Vertragsdurchführung notwendigen Daten einschließlich seiner physikalischen Adresse wahrheitsgemäß, richtig und vollständig anzugeben und während der Laufzeit des Vertrages aktuell zu halten. Der Kunde sichert zu, FLATOUT jeweils unverzüglich über Änderungen der mitgeteilten Daten zu unterrichten. FLATOUT weist ausdrücklich darauf hin, dass manche Dienstleistungen es erfordern, dass die genauen und aktuellen Kundendaten hinterlegt sind. Es obliegt dem Kunden dafür Sorge zu tragen, dass diese stets auf einem aktuellen Stand sind. Fehler des Systems oder falsche Auswertungen oder Unmöglichkeit der Benachrichtigung des Kunden von Ereignissen, welche darauf beruhen, dass der Kunde seine Daten nicht auf dem aktuellen Stand gehalten hat, sind von FLATOUT nicht zu vertreten und begründen keine Haftung durch FLATOUT.

Der Zugang zu den von FLATOUT angebotenen Leistungen kann passwortgeschützt sein. Der Kunde verpflichtet sich, diese Passwörter streng geheim zu halten. Erlangt er Kenntnis davon, dass unbefugten Dritten das Passwort bekannt ist, wird er das Passwort unverzüglich ändern Der Kunde haftet gegenüber FLATOUT für alle Schäden, die durch Nutzung der Passwörter durch unbefugte Dritte entstehen. Er stellt FLATOUT von allen durch die Nutzung seiner Zugangskennung entstehenden Kosten und Ansprüchen Dritter frei, sofern er nicht den Nachweis führt, dass er für diese nicht verantwortlich ist.

Der Kunde ist verpflichtet, die Leistungen von FLATOUT nur in einem solchen Maß in Anspruch zu nehmen, dass dadurch die von FLATOUT zur Leitungserbringung eingesetzten technischen Mittel und Anlagen nicht übermäßig beansprucht werden.

Der Kunde ist verpflichtet, auf seine Kosten und Gefahr

  • die zur Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service erforderlichen Hardwarekomponenten wie z.B. FLATOUT-Basisstaion, Sensoren, Computer, internetfähiges Mobiltelefon, Telefonanschluss, Internetanschluss (nachfolgend „Fremdhardware“) selbst erwerben, einrichten, konfigurieren, vorhalten und unterhalten
  • die zum Betrieb der Fremdhardware und Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service notwendige Software (nachfolgend „Fremdsoftware“) installieren und unterhalten sowie erforderliche Softwareupdates aus dem Internet herunter laden und installieren

Hat der Kunde FLATOUT gegenüber eine Störungsmeldung abgegeben und hat die daraufhin von FLATOUT durchgeführte Fehlersuche ergeben, dass keine Störung der von FLATOUT zur Leistungserbringung eingesetzten technischen Mittel und Anlagen vorliegt und/oder die Störung nicht im Verantwortungsbereich von FLATOUT liegt und hätte dies der Kunde in zumutbarer Weise selbst erkennen können, so kann FLATOUT von dem Kunde den Ersatz ihrer Aufwendungen für die Fehlersuche verlangen.

Der Kunde ist nicht berechtigt, den Zugang zur FLATOUT-SmartHome-Service ganz oder teilweise zu vermieten oder den Gebrauch entgeltlich oder unentgeltlich zu überlassen. Eine vollständige oder teilweise Gebrauchsüberlassung an Dritte ist nur gestattet, falls diese dritten Personen der häuslichen Gemeinschaft des Kunden angehören. Anderenfalls bedarf eine Weitervermietung oder Gebrauchsüberlassung an Dritte der vorherigen schriftlichen Zustimmung von FLATOUT. FLATOUT weist darauf hin, dass die Übertragung von Daten an einen von dem Kunden vorher benannten Dritten zu dessen Information über bestimmte und vorab ausdrücklich festgelegte Vorfälle nicht unter die Regelung dieser Ziffer 7.9 fällt.

Verwendet der Kunde den Zugang zur FLATOUT-SmartHome-Service missbräuchlich oder unter Verstoß gegen die vertragliche Vereinbarung, so ist FLATOUT berechtigt, den Zugang des Kunden zur FLATOUT-SmartHome-Service nach eigenem Ermessen temporär oder dauerhaft zu sperren. Das Recht von FLATOUT zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.

 

7.      Haftungsbeschränkungen und Schadensersatzansprüche

Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung solcher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von FLATOUT, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet FLATOUT nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Im Falle von Vermögensschäden ist die Haftung von FLATOUT auf einen Betrag in Höhe des 10fachen der von dem Kunden jährlich geschuldeten Vergütung für die Leistungen von FLATOUT nach diesem Vertrag, höchstens jedoch € 2.000,00 beschränkt. Ist mehr als einem Kunde aufgrund desselben Schadensereignisses ein Schaden entstanden, so haftet FLATOUT gegenüber der Gesamtheit der Geschädigten bis zu einem Gesamtbetrag von € 200.000,00 („Gesamtbetrag“). Reicht der Gesamtbetrag nicht zur Regulierung des Schadens aller Geschädigten aus, so ist der Gesamtbetrag anteilig an die Geschädigten aufzuteilen. Hat FLATOUT, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht, so entfällt die Haftungsbeschränkung dieser Ziffer 8.3.

Die Einschränkungen der Ziffern 8.1, 8.2 und 8.3 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von FLATOUT, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

FLATOUT wird von Zeit zu Zeit eine Aktualisierung der von FLATOUT angebotenen und für den Zugang zur FLATOUT-SmartHome-Service und zum Auswertungssystem notwendigen Software zur Verfügung stellen („Updates“). Der Kunde kann selbst entscheiden, ob er die ihm angebotenen Updates durchführen möchte. Führt der Kunde das angebotene Update nicht durch, so steht ihm die aktuellste Version der Software und damit einhergehend möglicherweise nicht mehr alle Nutzungsmöglichkeiten der FLATOUT-SmartHome-Service zur Verfügung. Darüber hinaus ist die vertragsgemäße Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service nicht mehr gewährleistet. FLATOUT ist in einem solchen Fall von jeder Haftung freigestellt wenn sie nachweist, dass der Mangel nicht aufgetreten wäre wenn der Kunde das Update durchgeführt hätte.

Die Haftung von FLATOUT für den Verlust von Daten, zu deren Speicherung FLATOUT vertraglich verpflichtet ist, ist auf den Aufwand beschränkt, der notwendig ist, um die verlorenen Daten anhand vorhandener Sicherungskopien auf dem Anzeigegerät des Kunden (PC, Laptop, Smartphone, Table o.Ä.) wiederherzustellen.

FLATOUT haftet nicht für die Verfügbarkeit oder das ordnungsgemäße Funktionieren von Fremdhardware und Fremdsoftware, welche von dem Kunden selbst zu beschaffen, einzurichten, zu konfigurieren, vorzuhalten und zu unterhalten ist, auch wenn diese von FLATOUT zertifiziert sind.

Eine Haftung von FLATOUT für Datenverlust, Hardwarestörungen oder Störungen bei der Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service bis hin zur Nicht-Funktionalität der FLATOUT-SmartHome-Service, die durch eine Inkompatibilität der von dem Kunden verwendeten Fremdhardware und -software mit der FLATOUT-SmartHome-Service resultieren, ist ausgeschlossen.

FLATOUT haftet ferner nicht für das ordnungsgemäße Funktionieren der Auswertung und Steuerung von Sensoren, Aktoren, Messgeräten, Fühlern, Reglern etc. von Drittherstellern, auch wenn diese von FLATOUT zertifiziert sind.

Erfolgt die Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service unentgeltlich, so hat FLATOUT nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten.

Die Haftung für alle übrigen Schäden ist ausgeschlossen, sofern sie nicht zwingend gesetzlich vorgeschrieben ist.

 

8.      Datenschutz

FLATOUT erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten eines Kunden ohne weitergehende Einwilligung, soweit diese Daten für Zustandekommen und Abwicklung des Vertrages und/oder zu Abrechnungszwecken erforderlich sind oder die entsprechenden Rechtsvorschriften über den Schutz der Daten eines Kunden dies erlauben.

FLATOUT ist berechtigt, die im Rahmen der Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service durch den Kunden gewonnenen Daten in einer anonymisierten Form zu speichern, weiterzuverarbeiten und auszuwerten (nachfolgend „Big Data“). So gewonnene Erkenntnisse und Statistiken können von FLATOUT auch Dritten zur Verfügung gestellt werden. Die im Rahmen von Big Data gewonnenen Daten sind jedoch weder personenbezogene Daten des Kunden noch können sie einer Person in sonstiger Form direkt oder indirekt zugeordnet werden.

Sollte der Kunde mit einem Dritten einen Vertrag über eine von dem Dritten angebotene Dienstleistung schließen, die im Zusammenhang mit der Nutzung der FLATOUT-SmartHome-Service steht oder über die FLATOUT-SmartHome-Service erbracht oder vermittelt wird oder auf den in der FLATOUT-SmartHome-Service verarbeiteten Daten des Kunden basieren, ist FLATOUT auch berechtigt, personenbezogene Daten des Kunden oder Daten, welche in der FLATOUT-SmartHome-Service generiert oder gespeichert werden, an den Dritten zu übermitteln (nachfolgend „Dritt-Dienstleistung“). In einem solchen Fall stimmt der Kunde der Übermittlung der Daten an den Dritten bereits hiermit zu. Der Kunde kann diese Zustimmung jederzeit gegenüber FLATOUT schriftlich oder per Email widerrufen. Da die Funktionalität einer solchen Dritt-Dienstleistung von einer Übermittlung der Daten an den Dritten abhängig ist, weist FLATOUT darauf hin, dass eine Nutzung der Dritt-Dienstleistung ohne die Zustimmung zur Übertragung der Daten nicht möglich ist. Der Widerruf der Zustimmung zur Übermittlung der Daten hat lediglich zur Folge, dass FLATOUT die Übermittlung schnellstmöglich einstellt. FLATOUT ist im Falle der Übertragung der Daten an einen Dritten nicht für die Richtigkeit der übertragenen Daten verantwortlich. Darüber hinaus gelten nach Übermittlung der Daten an den Dritten zwischen dem Dritten und dem Kunden die in ihrem Vertragsverhältnis begründeten Regelungen über den Datenschutz und die Haftung für Datenverlust etc.

FLATOUT trifft technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um die personenbezogenen Daten des Kunden gegen unbeabsichtigte oder unrechtmäßige Löschung, Veränderung oder gegen Verlust und gegen unberechtigte Weitergabe oder unberechtigten Zugriff zu schützen. FLATOUT weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass trotz der ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen der Datenschutz bei der Übertragung von Daten im Internet oder per Mobilfunk nicht umfassend gewährleistet werden kann und dass die Gefahr besteht, dass unbefugte Dritte in den Datentransfer eingreifen oder in sonstiger Weise Zugriff auf die personenbezogenen Daten des Kunden erlangen könnten.

 

9.      Schlussbestimmungen

Schwerwiegende Ereignisse, wie insbesondere höhere Gewalt, Arbeitskämpfe, Unruhen, kriegerische oder terroristische Auseinandersetzungen, die unvorhersehbare Folgen für die Leistungsdurchführung nach sich ziehen, befreien die Vertragsparteien für die Dauer der Störung und im Umfang ihrer Wirkung von ihren Leistungspflichten, selbst wenn sie sich in Verzug befinden sollten. Eine automatische Vertragsauflösung ist damit nicht verbunden. Die Vertragsparteien sind verpflichtet, sich von einem solchen Hindernis zu benachrichtigen und ihre Verpflichtung den veränderten Verhältnissen nach Treu und Glauben anzupassen.

Auf Verträge zwischen FLATOUT und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

Ist der Kunde Kaufmann und hat er seinen Sitz zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses in Österreich, so ist ausschließlicher Gerichtsstand Wien. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen diese SH-ANB ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, oder diese Vereinbarung eine Lücke enthalten, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen im Übrigen hiervon nicht berührt.

 

Stand: August 2017